Übersicht

Konrad-Zuse-Ring 6 B+C, 14469 Potsdam

Beschreibung:
Neubau von 2 real geteilten Bürogebäuden mit jeweils eigener Tiefgarage sind im Grundriss, Geometrie und technischer Ausstattung weitgehend gleich. Jedes Gebäude verfügt über eine eigene Tiefgaragenzufahrt. Die Gebäude mit 4 Vollgeschossen werden in Stahlbetonbauweise errichtet. In der Tiefgarage sind Nebenräume zum Teil durch Mauerwerkswände abgetrennt. Jedes Gebäude verfügt über einen Aufzug und zwei unabhängige Treppenhäuser. Die Treppenläufe werden aus Betonfertigteilen errichtet, die Zwischenpodeste aus Ortbeton. Die Tiefgarage wird als weiße Wanne hergestellt.

Auftraggeber: Jungfernsee Loftstudios GmbH & Co. KG, Berlin
Gexx Real Estate GmbH, Berlin
Architekten: KSV Krüger Schuberth Vandreike GmbH, Berlin
Bauleitung: KSV Krüger Schuberth Vandreike GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: 2,57 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: April 2020 - Januar 2021

Kurfürstenstraße 142, 10785 Berlin

Beschreibung:
Es wird ein mehrstöckiges Mehrfamilienhaus auf einem L-förmigem Grundstücksgrundriss gebaut. Das Wohnhaus besteht im Grundriss aus insgesamt sechs ineinander verschachtelten Türmen, welche über zwei Erschließungskerne mit integriertem Treppenhaus und Aufzugsschacht erschlossen werden. Das Gebäude hat ein Untergeschoss, Erdgeschoss und maximal acht Obergeschosse. Das Gebäude wird in Stahlbetonmassivbauweise als Ortbetonkonstruktion errichtet. Sowohl die Geschossdecken als auch die Wände werden in Stahlbeton geplant. Die lastabtragenden Stützen werden zur Gewährleistung einer ausreichenden Tragfähigkeit als Stahlbetonverbundstützen realisiert.

Bauherr: Kurfürstenstraße 142 GbR, Berlin
Architekt: LP 1-4: June-14 Meyer-Grohbrügge&Chermayeff
LP 5-9: Schäferwenningerprojekt GmbH, Berlin
Bauleitung: Schäferwenningerprojekt GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: 1,79 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Mai 2020 - Februar 2021

Jahnstraße 1, 10967 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines voll unterkellerten Wohn- und Gewerbehauses mit 20 Wohneinheiten und zusätzlichen 2 Gewerbeeinheiten im EG als Lückenschluss einer ehemaligen vollständigen Blockrandbebauung.

Das Gebäude wird in Massivbauweise aus Stahlbeton und Mauerwerk errichtet und wird beidseitig durch Bestandsgebäude begrenzt.

Die Ausführung des Untergeschosses erfolgt in Stahlbetonweise als WU-Konstruktion. Die Ausführung der Wohngeschosse erfolgt als Mischbauweise aus Stahlbeton und Mauerwerk. Die Balkone werden als Stahlbeton-Fertigteile ausgeführt.

Auftraggeber: ASCANIA I S.à r.l.
Architekten: Thomas Hillig Architekten GmbH
Bauleitung: Beusterien Architekturbüro (B.AB)
Auftragsvolumen: 1,0 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Mai 2020 - Februar 2021

Wolfensteindamm 11, 12156 Berlin

Beschreibung:
Auf dem Grundstück Wolfensteindamm 11, Berlin Steglitz, entsteht ein Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses der Gebäudeklasse 5 mit Wohn- und Büronutzung. Das Gebäude ist 6-geschossig mit einem aufgeständerten Erdgeschoss, vier Obergeschossen und Dachgeschoss. Die Büronutzung ist zum Wolfensteindamm und zur Grünfläche ausgerichtet und schließt mit einer Brandwand direkt an das Bestandsgebäude an. Eine interne Verbindung zwischen Alt- und Neubau wird vorgesehen. Die neu geplanten 25 Wohnungen - 4 bis 6 Wohnungen pro Geschoss mit jeweils Balkonen oder Terrassen, sind in Richtung Oberlinstraße orientiert. Der Neubau folgt gesamt der Straßenfluchtlinie und springt mit einem Erker nach vorne. Das Dachgeschoss besteht aus einem Bürobereich, drei Wohnungen und großzügigen Terrassenflächen, welche von Pergolen (Sonnenschutz) überdeckt werden. Die Tiefgarage erstreckt sich über die Grundflächen des Gebäudes hinaus und wird mit einer Beton- und Asphaltdecke überdeckt. Sie ist zur exklusiven Nutzung des Geschäftshauses und mit dem entsprechenden Treppenhaus und Aufzug verbunden. Zu- und Ausfahrt werden durch eine Rampe in der Oberlinstraße ermöglicht.

Bauherr: 3B Holding für Dienstleistungsgesellschaften mbH
Architekt: HAAS Architekten BDA, Berlin
Bauleitung: HAAS Architekten BDA, Berlin
Auftragsvolumen: 2,65 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: September 2020 - August 2021

Helmholtzstraße 2-9, 10587 Berlin

Beschreibung:
Das unbebaute Teilgrundstück Helmholtzstraße 2 der Gewerbesiedlungs- Gesellschaft mbH liegt auf dem Areal der GSG-Höfe in der Helmholtzstraße 2-9, einer aus mehreren Höfen bestehenden Fabrikationsanlage. In der 2000er Jahren wurde am anderen Ende des Ensembles das Torhaus 1 errichtet. Als spiegelbildliche Ergänzung zu diesem soll auf dem Teilgrundstück ein Neubau mit gewerblicher Nutzung als Torhaus 2 entstehen, dass sich in seiner Geschossigkeit, Gebäudetiefe, Gebäudehöhe und Materialität an der benachbarten, historischen Bebauung orientiert. Das geplante Bauvorhaben umfasst die Bebauung mit einem Büro- bzw. Gewerbegebäude, bestehend aus zwei Teilbaukörpern - einem Vorderhaus als 5-geschossiger Baukörper zuzüglich zweier Staffelgeschosse, sowie einem Seitenflügel als 5-geschossiger Baukörper zuzüglich eines Staffelgeschosses. Das Vorderhaus entlang der Helmholtzsraße wird als 5-geschossiger Baukörper zuzüglich zweier Staffelgeschosse in geschlossener Bauweise errichtet. Dabei besteht das Sockelgeschoss aus dem Erdgeschoss und einer Galerieebene als Zwischengeschoss mit doppelgeschossigen Lufträumen, womit sich eine erweitere Nutzung als Restaurant oder Verkaufsraum anbietet. Die Durchfahrt mit einer dem Sockelgeschoss entsprechenden Höhe bildet ein zweites Entree für das Gesamtareal.

Auftraggeber: GSG Gewerbehöfe Berlin 3. GmbH & Co. KG, Berlin
Architekten: Karsten Groot Architektur Partnerschaft mbB
Bauleitung: KGA Projekt GmbH
Auftragsvolumen: 4,13 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Mai 2020 - Mai 2021

Bornholmer Str. 6, 10439 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines Gartenhauses in Berliner Innenstadtlage. Straßenseitig ist das Grundstück mit einem Vorderhaus bebaut, seitlich wird der Neubau durch zwei benachbarte Wohngebäude begrenzt. Das unterkellerte Gebäude wird als Massivbau mit 6 Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss mit Dachterassen errichtet.

Die Ausführung des Untergeschosses erfolgt in Stahlbetonbauweise als WU-Konstruktion bzw. mit Frischbeton-Verbundfolie als äußere Abdichtung. Die Ausführung der Wohngeschosse erfolgt als Mischbauweise aus Stahlbeton und Mauerwerk. Die Stahlbetondecken werden als Ortbetondecken mit Sichtbetonanforderungen hergestellt.

Baustellenkamera: baudoko.1000eyes.de/cam/arnimhof/ACCC8ED1DD43/responsive.html
Bauherr: NKA Arminhof GmbH & Co. KG, München
Architekt: Kaspar Appels / Appels Architekten, München / Zürich
Bauleitung: SchäferWenningerProjekt GmbH, Berlin
Bauzeit Rohbau: Februar 2020 - November 2020

Trabener Str. 68A, 14193 Berlin

Beschreibung:
Die Firma Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA errichtet auf dem Grundstück den Neubau einer mehrgeschossigen Wohnanlage. Bestehend aus einem Gebäude mit 5 Wohneinheiten und dazugehöriger Tiefgarage mit 12 Stellplätzen. Der Neubau verfügt über zwei oberirdische Geschosse mit einfacher Unterkellerung und zusätzlichem Dachgeschoss und einem Gartengeschoss.
Die Firma Kasimir Hochbau ist für die Gewerke Erd- und Spezialtiefbauarbeiten sowie Maurer- und Stahlbetonarbeiten gebunden worden.

Auftraggeber: Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA
Architekten: Sebastian Treese Architekten GmbH
Bauleitung: Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA
Auftragsvolumen: 2,15 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Dezember 2019 - Februar 2021

Chausseestr. 18-19, 16515 Oranienburg

Beschreibung:
Neubau von 2 dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern mit 1 Untergeschoss in Oranienburg.

Bauteil 1: nicht unterkellert mit 9 Wohnungen.

Bauteil 2: unterkellert mit 12 Wohnungen.

In Massivbauweise mit Stahlbeton-Flachdecken auf tragenden MW-Wänden.

Objektplanung: IBRF GmbH
Bauleitung: Vormum GmbH
Auftragsvolumen: 0,77 Mio Euro netto
Bauzeit: Oktober 2019 - April 2020

Stahnsdorfer Straße 1, 14482 Potsdam

Beschreibung:

Geplant ist der Neubau eines 4-geschossigen Mehrfamilienhauses in Massivbauweise mit zurückspringendem Staffelgeschoss und Keller. Das geplante Gebäude ist eine Eckbebauung und schließt zu beiden Seiten direkt an den Blockrand der Nachbarbebauung an.

Hier ist Rücksicht zu nehmen auf die weniger tief gegründeten Bestandshäuser. Der Keller des Neubaus passt sich den Bestandsfundamenten an und ist in diesem Bereich als Kriechkeller geplant. Die Gründung des Kriechkellers im Anschluß an die Bestandgebäude wird zuerst und abschnittsweise ausgeführt (gemäß DIN4123).

Die Herstellung der tieferliegenden 50 cm Bodenplatte erfolgt dann im Anschluß. Die Bodenplatte erhält eine ca. 80 cm tiefe Unterfahrt in WU-Qualität im Bereich Fahrstuhlschacht.

Das Außenmauerwerk des Gebäudes ist in Poroton geplant. Die Innenwände sowie das Kellergeschoss werden aus 24 cm starkem Kalksandsteinmauerwerk hergestellt. Die Geschossdecken werden als Filigrandecken geplant und ausgeführt. Die Balkonplatten sind als auskragende Stahlbetonfertigteile mit Isokörben gerechnet.

Auftraggeber: Thacho Projekt GmbH
Architekten: S&P Sahlmann GmbH Potsdam
Bauleitung: S&P Sahlmann GmbH Potsdam
Bauherrenseitiger Vertrieb/Makler: Sandburg Projekt GmbH
Auftragsvolumen: 0,6 Mio Euro netto
Bauzeit: September 2019 - April 2020

Luitpoldstraße 9

Beschreibung:
Neubau eines Wohngebäudes in Stahlbetonbauweise mit einer Weißen Wanne und erhöhten Anforderungen an den Sichtbeton - Klasse 2-3 in den weiteren Geschossen.

Bauherr: Assoziation Bankum Berta XVII GmbH & Co. KG
Architekt: wiewiorra hopp schwank, Gesellschaft von Architekten mbH
Bauleitung: dgk architekten gmbh
Auftragsvolumen: 0,6 Mio Euro
Bauzeit Rohbau: April 2019 - April 2020

Prinzessinnenstraße 20, 10969 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines teilunterkellerten Bürogebäudes als Stahlbetonkonstruktion (Keller WU-Beton) mit 6 Vollgeschossen (EG-5.OG), innenliegender Aufzug, außenliegende Treppe, Bruttogeschoßfläche ca. 3000 m², Dachkonstruktion als Sheddach in Stahlbauweise.

Auftraggeber: Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH
Architekten: Thomas Hillig Architekten GmbH
Bauleitung: Architekten für Baudurchführung Klaus Kiek GmbH
Auftragsvolumen: 1,7 Mio Euro netto Rohbau
Bauzeit Rohbau: April 2019 - Mai 2020

Havel-Therme - Zum Großen Zernsee, 14542 Werder

Beschreibung:

Neubau sowie Ergänzungsbauten im Bestand von Technik- und Umkleidegebäuden sowie mehreren Schwimm- bzw. Badebecken mit architektonischen Ausformungen für Therme, Sauna und Spabereiche, teilweise unterkellert, vorrangig als WU-Stahlbetonkonstruktion mit Mauerwerksergänzung, Verlegung von Grundleitungen sowie Erdbau.

 

Bauherr: Schauer & Co GmbH
Architekt:  Geising & Böker GmbH
Bauleitung: BIC Ingenieur Cousulting GmbH
Auftragsvolumen: 2 Mio Euro
Bauzeit: April 2019 - Mai 2020

Magnus-Hirschfeld-Str. 21-31, Lehnitz

Beschreibung:
"Seepark Lehnitz": Neubau von 6 Stadtvillen mit 80 hochwertigen Wohneinheiten un unmittelbarer Nähe vom Lehnitzsee.
Die Stadtvillen besitzen jeweils 2-3 Vollgeschosse sowie ein Staffelgeschoß mit Dachterrasse.
Alle Stadtvillen sind voll unterkellert und über Zugangsschleusen mit der großzügigen Tiefgarage im Innenhof verbunden.
Die Ausführung der Tiefgarage und aller Hauskeller erfolgt in Stahlbetonbauweise als WU-Konstrultion bzw. mit bituminöser Abdichtung.
Die Wohngeschosse werden in Mischbauweise mit Porenbeton-Mauerwerk und Stahlbetondecken errichtet, die Treppenhäuser mit Fertigteiltreppen aus Stahlbeton.

Auftraggeber: Brenta Real MH 32 GmbH & Co. KG
Bauleitung: Wittenberg Consultant
Auftragsvolumen:

3,8 Mio Euro

Bauzeit Rohbau: April 2019 - April 2020

Goebenstr. 1-2

Beschreibung:
Neubau eines 7-geschossigen Wohn- und Geschäftsgebäudes mit 25 Wohneinheiten, einer Gewerbeeinheit über zwei Etagen sowie einer Tiefgarage als Baulückenschließung. Die Tiefgarage wird über einen PKW-Lift von der Goebenstraße aus erschlossen.
Aufgrund der relativ geringen Gebäudetiefe von 11 m werden nur die Fassade und die Kernzone tragend ausgebildet, die Wohnungstrennwände dienen der Aussteifung.
Der Leistungsumfang der Firma Kasimir Hochbau beinhaltet die Maurerarbeiten sowie die Beton- und Stahlbetonarbeiten inklusive der Betonfertigteile.

Bauherr: UTB Construction & Development GmbH
Architekt:  Baumschläger Eberle Archtekten
Bauleitung: SchäferWenningerProjekt GmbH
Auftragsvolumen: 1,5 Mio Euro
Bauzeit Rohbau: Juli 2019 - Juli 2020

Wielandstraße 26

Beschreibung:
Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um den nachträglichen Einbau einer Tiefgarage mit 12 Stellplätzen in ein gründerzeitlich, denkmalgeschütztes Gebäude.
Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit dem geplanten Um- und Ausbau des Daches, Spitzbodens sowie bereichsweise der Wohneinheiten des dritten und vierten Obergeschosses. In der Tiefgarage sind folgende Maßnahmen geplant:
Einbau eines-PKW Aufzuges,Einbau einer neuen WU-Betonsohle mit umlaufender Brüstung, Abfangung der Tragenden Kellerwände im Bereich der Tiefgarage durch Stahlträger und Stahlstützen, Anpassung der Treppenhäuser sowie diverse kleinere Umbaumaßnahmen.

Auftraggeber: Düsseldorfer & Berliner Grundvermögen GmbH
Planung: Patzschke Planungsgesellschaft mbH
Bauleitung: trilith GmbH
Auftragsvolumen: 1,4 Mio Euro
Bauzeit Rohbau: Juli 2019 - Mai 2020

Stollberger Str. 57

Beschreibung:
Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um einen Neubau von Mietwohnungen in Berlin-Hellersdorf auf einem 4536 m² großen Grundstück.
Das Projekt umfasst die Entstehung von 149 Wohnungen mit 9.600 m² Wohnfläche und 50 Tiefgaragenstellplätzen.
Es werden vier unterkellerte Gebäude mit einer Tiefgarage errichtet. 
Die Baumaßnahme gliedert sich in ein einzeln stehendes 14-geschossiges Hochhaus und ein aus drei Gebäuden bestehendes L-förmig angeordnetes Ensemble mit 7 Geschossen.
Die Ausführung erfolgt größtenteils als Stahlbeton- und Mauerwerks-Konstruktion unter Verwendung von Halbfertigteil-Hohlwänden und Filigrandecken.

Bauherr: HABERENT Baugesellschaft mbH
Architekt: Femke Hägen Gesellschaft von Architekten mbH
Bauleitung: Femke Hägen Gesellschaft von Architekten mbH
Auftragsvolumen: 6,5 Mio Euro
Bauzeit Rohbau: April 2019 - September 2020

Residenzstr. 142

Beschreibung:
Das Bauvorhaben liegt im Verwaltungsbezirk Reinickendorf, an einer ausgebauten Hauptverkehrsstraße.
Es wird ein 5-geschossiger vollunterkellerter Neubau mit Staffelgeschoß und Tiefgarage errichtet. Im EG ist eine Gewerbenutzung vorgesehen, die Obergeschosse sind als Wohnungen geplant.
Bei der Baukonstruktion handelt es sich um eine massive Mischbauweise als Stahlbeton und Mauerwerk.
Der Leistungsumfang der Firma Kasimir Hochbau sind die Stahlbeton- und Mauerwerksarbeiten.

Auftraggeber: N.N.
Objektplanung: Architekturbüro LS
Bauleitung: Architekturbüro LS
Auftragsvolumen: 1,5 Mio Euro netto Rohbau
Bauzeit Rohbau: April 2019 - Mai 2020