Übersicht

Storkower Str. 101B

Beschreibung:
Neubau eines Bürohauses mit 7 Obergeschossen und 2 Untergeschossen in Berlin-Lichtenberg
- Tiefgarage: 72 m x 31 m
- Bürogebäude: 51 m x 19 m
in Masssivbauweise mit Stahlbeton-Flachdecken auf tragenden StB-Wänden bzw. StB-Stützen in den Untergeschossen, keine tragenden Außenwände in den Obergeschossen da das Gebäude eine komplette Glasfassade erhält.
Im EG - 6.OG erfolgt der Einbau von Stahlverbundträgern.
BGF: 8670 m²

Auftraggeber: Richard Diez Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG
Objektplanung: Konstrukkt GmbH
Bauleitung: Konstrukkt GmbH
Auftragsvolumen: 2,8 Mio Euro netto Rohbau
Bauzeit Rohbau:           Dez. 2018 - Sept. 2019

 

Sperenberger Str. 10 A

Beschreibung:
Neubau einer Produktionshalle mit Büro- und Sozialtrakt, ca. 60 x 33 m, vollunterkellert als WU-Stahlbetonkonstruktion.
Der Büro- und Sozialtrakt sind 3-geschossig (EG - 2.OG) und vorrangig ebenfalls als Stahlbetonkonstruktion ausgebildet.

Live Bilder: Baustellenkamera
 
Bauherr: Oehme Technische Kunststoffteile GmbH
Architekt: Dipl.-Ing. Andreas Behrens
Bauleitung: Freyler Industriebau GmbH
Auftragsvolumen: 1,2 Mio Euro
Bauzeit Rohbau:           September 2018 - Februar 2019

Scharnhorststr. 8

Beschreibung:
Errichtung von drei 7-geschossigen Gartenhäusern mit insgesamt 30 Wohneinheiten und 11 Gewerbeeinheiten auf einem Teilgrundstück im Innenhof der Scharnhorststr. 8. Das Kellergeschoss verbindet alle 3 Gebäude und wird gleichzeitig als Tiefgarage genutzt.
Die Gebäude werden vorwiegend als Stahlbeton-Konstruktion errichtet, die Längsaußenwände werden als Brandwände in Mauerwerk ausgeführt. Die Nachbarbebauung wird im Bauzustand durch eine Unterfangung mittels HDI gesichert.

Auftraggeber:  Baugemeinschaft Scharnhorststraße 8 GmbH & Co. KG
Architekt:  zanderroth generalplanung und steuerung gmbh
Bauleitung:  Architekturbüro Manfred Schasler
Auftragsvolumen:  2,9 Mio Euro netto Rohbau
Bauzeit Rohbau:            Juli 2018 - Juni 2019

Auerbachstr. 17

Beschreibung:
Neubau eines Wohnhauses in Hanglage mit vier Wohneinheiten. Das Gebäude besitzt zur Straßenseite drei und zur Gartenseite vier Vollgeschosse und erhält eine extensive Dachbegrünung.
Die Lastabtragung erfolgt über Stahlbeton- bzw. Mauerwerkswände mit Stahlbetondecken. Das Gründungskonzept sieht eine in Teilen auskragende Bodenplatte mit zur Gartenseite eingebundenen Streifenfundamenten vor.
Beheizt wird das Gebäude mittels Geothermie mit Erdsonden und Wärmepumpe.

Auftraggeber: Lajaea S.A. c/o Immonen Management GmbH
Architekt: LAVA - Prof. Tobias Walliser (Entwurf)
Architekturbüro Arnold (Ausführungsplanung)
Bauleitung: Dipl.-Ing. Cengiz Isi
Auftragsvolumen: 0,6 Mio Euro
Bauzeit Rohbau:           Juni 2018 - Dezember 2018

Am Neuen Markt 9 e-f, Potsdam

Beschreibung:
Rohbauarbeiten für den Neubau eines Bürogebäudes mit zwei Vollgeschossen, Dachgeschoss sowie Spitzboden auf eine bestehende Tiefgarage als Stahlbetonkonstruktion. Der Zugang erfolgt über ein Treppenhaus sowie einen Aufzug.
Abmessungen ca. 17 x 30 m und eine Gebäudehöhe von 15,50 m

Auftraggeber: Endowment DR Real Estate GmbH
Architekt: Gibbins Architekten GmbH
Bauleitung: Gibbins Architekten GmbH
Bauzeit Rohbau:           Mai 2018 - Februar 2019

Nürnberger Str. 68-69

Beschreibung:
Neubau eines Wohn- und Geschäftsgebäudes mit Tiefgarage. Das Gebäude besitzt ein Untergeschoss, Erdgeschoss und 8 Obergeschosse.
Straßenseitig wird das Gebäude durch vorspringende erkerartige Auskragungen gekennzeichnet. Hofseitig staffelt sich die Fassade sowohl in Längsrichtung als auch in Querrichtung zurück. Damit einhergehend ist die Tragstruktur des Gebäudes von Abfangungen und Rückstaffelungen geprägt.
Der Rohbau des Gebäudes wird vollständig in Ortbeton/ Stahlbeton errichtet.

Zum Projekt: Pandion - The Haus
Aktuelle Fotos: pandion.de/baufortschritt/thehaus.html
   
Auftraggeber: Pandion Real Estate GmbH
Architekt: Axthelm Rolvien Architekten GmbH & Co. KG
Bauleitung: Schäferwenningerprojekt GmbH
Auftragsvolumen: 3,3 Mio Euro
Bauzeit Rohbau:           Mai 2018 - April 2019

Alte Post Neukölln, Bauteil KMS

Beschreibung:
Die Alte Post Neukölln ist als Baudenkmal "Karl-Marx-Str. 98-99/ Anzengruberstr. 1" eingetragen.
Das Bauvorhaben umfasst den Umbau und die Sanierung für die geplante Umnutzung in Büro-, Sport-, Verkaufs- und Gastronomieflächen.
Die Kasimir Bauunternehmung GmbH ist mit dem konstruktiven Abbruch und den Rohbauleistungen beauftragt.
Im Innenhof wird ein Technikgebäude als Neubau/ Anbau erstellt.

Auftraggeber: KMS Beteiligungs GmbH
Architekt: PATZSCHKE SCHWEBEL Planungsgesellschaft mbH
Projektentwicklung u.
Projektmanagement:
Commodus Asset Management GmbH
Auftragsvolumen: 2,2 Mio Euro
Bauzeit Rohbau:           Februar 2018 - November 2018

Jahnstr. 80-82

Beschreibung:
Auf dem 1.418 m² großen Grundstück wurde das vorhandene Hinterhaus abgebrochen. An derselben Stelle entsteht ein neues 4-5-geschossiges Mehrfamilienwohnhaus mit einer Teilunterkellerung.
Die obersten Geschosse werden jeweils als Staffelgeschoss ausgeführt.
Leistungsumfang der Firma Kasimir Hochbau sind die Erd- und Rohbauarbeiten (Beton, Stahlbeton und Maurerarbeiten).

Auftraggeber: Assoziation Bankum Berta II GmbH & Co. KG
Planverfasser: Faber + Faber Architekten
Bauleitung: dgk architekten GmbH
Auftragsvolumen: 0,8 Mio Euro
Bauzeit Rohbau:           Oktober 2017 - Juni 2018

Spittastr. 2

Beschreibung:
Neubau eines 5-geschossigen Mehrfamilienwohnhauses mit 21 Wohneinheiten als Massivbau in
Mauerwerksbauweise mit zwei Treppenhäusern und einem Aufzug.
Das Eckgebäude orientiert sich mit seiner Hauptfassade in Süsostausrichtung zur Spittastraße und mit einer Fassade nach Nordosten. Die Hoffassaden sind entsprechend in Südwest- bzw. Nordwestausrichtung. Das architektonische Gesamtkonzept der stingvanbeeck Architekten sieht eine Hauptorientierung der Wohnräume nach Westen und Süden zur Gartenseite vor. Eine der vier Wohnungen pro Geschoss ist in Südostausrichtung zur Spittastraße orientiert.
Leistungsumfang der Kasimir Bauunternehmung sind die Erd- und Gründungsarbeiten sowie die Rohbauleistungen

Auftraggeber: Baugemeinschaft spitta.max GbR
Architekt: stingvanbeeck architekten
Bauleitung: Dipl.-Ing. Dyrk Ruffer
Auftragsvolumen: 1,5 Mio Euro
Bauzeit Rohbau:           September 2017 - Juni 2018

Richterstr. 4

Beschreibung:
Das mehrgeschossige Wohngebäude Richterstraße 4 wird als generationsübergreifendes Wohnmodell mit 19 WE errichtet.
Das Gebäudeensemble mit 4 und 5 Vollgeschossen zuzüglich eines Dachgeschosses auf dem Hauptbaukörper ordnet sich in die Bestandskulisse der vorhandenen Blockrandbebauung ein. Das Wohnhaus ist vollunterkellert, der Keller wird als WU-Konstruktion ausgeführt.
Das Hauptwohnhaus ist geschossweise unterschiedlich als Zwei- oder Dreispänner konzipiert. Das ermöglicht eine Wohnungsgrößenstruktur, die dem Anspruch eines Mehr-Generationen-Wohnprojektes entspricht.
Durch das viergeschossige Townhaus wird dieser Wohnungsschlüssel kleinteilig ergänzt.
Das Gebäude wird als Energieeffizienzhaus 40 gem. KfW-Standard errichtet und unterschreitet damit die Vorgaben der EnEV 2014 um 30 %.
Leistungsumfang der Firma Kasimir Hochbau sind die Rohbauarbeiten (Stahlbeton- und Mauerwerksarbeiten).

Auftraggeber:                    Bauherrengemeinschaft Richterstraße 4 GbR
 vertreten durch die Treuhaus Bauträger- und Projektgesellschaft mbH
Architekt + Bauleitung:      com.plan GmbH
Projektsteuerung:  Treuhaus GmbH
Auftragsvolumen:
 1 Mio. EUR
Bauzeit:  September 2017 - Juni 2018      

Langhansstraße 78-80

Beschreibung:
Das Bauvorhaben beinhaltet drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 60 Wohnungen. Die beiden randständigen Häuser haben 6 oberirdische Geschosse, das Hofhaus ist zweigeschossig. Alle Häuser sind unterkellert.
Die Wohnanlage erhält eine zentrale Tiefgarage mit 27 PKW-Stellplätzen und 65 Fahrradstellplätzen.
Die Bebauung umfasst insgesamt eine Bruttofläche von 8.105m² und eine Wohnfläche von 4.703m².

Auftraggeber:                    BPD Immobilienentwicklung GmbH
Bauleitung:  BPD Immobilienentwicklung GmbH
Architekt:  Bräunlin + Kolb Architekten +Ingenieure GbR
Auftragsvolumen:
 2,9 Mio. EUR
Bauzeit: April 2018 - März 2019

Albert-Wiebach-Str. - Teltow

Beschreibung:
Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit jeweils zwei Treppenaufgängen und insgesamt 60 Wohneinheiten. Beide Häuser erhalten in Stahlbeton-WU-Bauweise errichtete Keller und eine Tiefgarage.

Live Bilder: Baustellenkamera Fuchs und Partner
 
Auftraggeber: Fuchs Massivhaus GmbH & Co. KG
Architekt: Fuchs Massivhaus GmbH & Co. KG
Bauleitung: Fuchs Massivhaus GmbH & Co. KG
Bauzeit Rohbau:           September 2017 - August 2018

Wilhelm-Kuhr-Str. 41-42

Beschreibung:
Neubau eines Wohngebäudes der Gebäudeklasse 5 mit insgesamt 22 Wohneinheiten, bestehend aus einem Vorderhaus und einem Gartenhaus. Das Vorderhaus ist 5-geschossig mit zurückgesetztem Dachgeschoss und für 13 Wohnungen, die jeweils über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen. Das Gartenhaus ist dagegen 4-geschossig mit ebenfalls einem Staffelgeschoss und für 9 Wohnungen, welche ebenfalls über Balkon oder Terrasse verfügen. Beide Gebäudeteile sind unterkellert, wobei sich der Keller stellenweise über die Gebäudegrenzen hinausstreckt. Die im Kellergeschoss liegende Garage wird über einen Autoaufzug wie auch über die beiden Treppenhäuser und die beiden Personenaufzüge erschlossen. Zusätzlich zu den 16 PKW-Stellplätzen sind Abstellflächen für die Wohneinheiten vorgesehen und Fläche für die Haustechnik. Das Gebäude wird als Stahlbetonbau (tragende Wände, Decken, Stützen) errichtet. Nicht tragende Wände werden als Trockenbaukonstruktion ausgeführt.
Kasimir Hochbau ist für folgende Leistungen verantwortlich: Stahlbetonarbeiten, Maurerarbeiten, Dämmarbeiten, Erdungs- und Blitzschutzarbeiten, Gerüstarbeiten, Klinkerarbeiten.

Auftraggeber:                   Haschtmann & Cie. GmbH
Bauleitung: Kappes ipg GmbH
Architekt: Haas Architekten BDA
Auftragsvolumen:
1,4 Mio. EUR
Bauzeit: Juli 2017 - August 2018 

Griegstr. 14A-16

Beschreibung:
Auf dem Grundstück Griegstr. 14a / 16, in 14193 Berlin - Grunewald ist der Neubau einer freistehenden Stadtvilla geplant, die sich durch Volumetrie und Gliederung in die Wohn- und Parklandschaft des Villenviertels einfügt. Die Grundstücksgröße beträgt 1648 m². Das Wohnhaus hat zwei Geschosse mit Dachgeschoss (als Nicht- Vollgeschoss), sowie 1 Untergeschoss mit Schwimmbad und Wellnessbereich, im 2. Untergeschoss ist eine Tiefgarage vorgesehen.
Kasimir Hochbau ist für folgende Leistungen verantwortlich:
Stahlbetonarbeiten, Maurerarbeiten inkl. Vormauerschale, Dämmarbeiten, Erdungs- und Blitzschutzarbeiten, Gerüstarbeiten, Klinkerarbeiten, Zimmererarbeiten, Stahlbauarbeiten

Bauleitung:  IKR-Ingenieurbüro für Bauwesen Kuschel GmbH
Architekt:  Sebastian Treese
Auftragsvolumen:
 0,8 Mio. EUR
Bauzeit:  Juli 2017 - Juni 2018     

Schillerpromenade 1/ Griechische Allee 22

Beschreibung:
Umbau und Erweiterung des denkmalgeschützten ehemaligen Postamtes Oberschöneweide (Baujahr 1910) zu einer begrünten Wohnanlage mit Mikroappartments.
Das alte Postamt wird revitalisiert und durch zwei flankierende Erweiterungsbauten ergänzt. Diese schließen die Blockrandbebauung straßenseitig (Bauteile A und C). Im Hof wird ein weitere Erweiterungsriegel (Bauteil E) errichtet, in welchen das historische Kutschenhaus integriert wird.

Auftraggeber:                   SchillerQubes GmbH & Co. KG
Bauleitung: GFP Real Estate Concepts GmbH
Architekt: Studio C
Auftragsvolumen:
2,1 Mio. EUR
Bauzeit: April 2017 - August 2018