Seite wählen

Übersicht

Regattastr. 11, 12527 Berlin

Beschreibung:
Die BUWOG errichtet das Quartier "52 Grad Nord" bestehend aus mehrgeschossigen Wohngebäuden und Reihenhäusern, neuen Erschließungsstraßen, umfangreichen Grün-, Wasser- und Erholungsflächen, einem eigenen Nahwärmenetz sowie einer Kindertagesstätte.

Im nördlichen Bereich des neuen Wohnquartiers entstehen sechs neue Wohngebäude mit insgesamt 96 Eigentumswohnungen und einer gemeinsamen Tiefgarage mit insgesamt 72 PKW-Stellplätzen.

Die Bodenplatte und die Kelleraußenwände der Gebäude werden aus Stahlbeton als Teil einer wasserundurchlässigen Betonkonstruktion gemäß Abdichtungskonzept ausgeführt. Tragende Wände und Stützen werden in Stahlbeton als Ortbeton, Fertigteil oder Halbfertigteil ausgeführt. Einzelne nichttragende Innenwände werden aus Kalksandstein gemauert.

Bauherr: BUWOG Regattastraße Development GmbH, Berlin
Architekt: Wunderlich Architekten- und Ingenieurgesellschaft Berlin mbH, Berlin
Bauleitung: Berliner Häuser Baumanagement GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: ca. 9,4 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Juli 2022 - Juli 2023

Luchsweg 25, 14195 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 5 Wohneinheiten. Das Gebäude soll in Massivbauweise errichtet werden.

Der unterkellerte Baukörper besteht aus einem Erdgeschoss (Hochpatterre) sowie zwei Obergeschossen. Das zweite Obergeschoss wird dabei als Staffelgeschoss, mit reduzieren Grundrissabmessungen, ausgebildet und durch die Deckenebene oberhalb des ersten Obergeschosses abgefangen.

Die Gründung erfolgt über eine elastisch gebettete Bodenplatte, die aus WU-Beton hergestellt wird. Die Treppenläufe sind als Stahlbetonfertigteile geplant. Die tragenden Wände werden überwiegend in konventioneller Mauerwerksbauweise errichtet.

Auftraggeber: Monika Seifert, Berlin
Architekt: Schulz Huster Architekten, Potsdam
Bauleitung: BIC Ingenieur-Consulting GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: ca. 0,5 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Juli 2022 - Dezember 2022

Zossener Straße 55-58, 10961 Berlin

Beschreibung:
Auf dem Grundstück Zossener Str. 55-58 befindet sich ein Gewerbekomplex bestehend aus Vorderhäusern, Seitenflügeln und Quergebäuden. Die drei Neubauten werden an die zwei bestehenden Gebäude komplett angeschlossen. Der Bestand wird aufgestockt. Die geplante 5-geschossige Bebauung mit einem Dachgeschoss orientiert sich an den Traufhöhen der Nachbargebäude auf der Süd- und Ostseite.

Die Gebäude werden in einer hypridbauweise aus Stahlbeton, Holzbau und Stahlbau errichtet. Das UG bis EG sowie die Treppenhauskerne und aussteifende Elemente in Stahlbeton in Ort- und Fertigteilbauweise. Die OGs Neubau wie Bestand (Aufstockung) in Holzbauweise mit aussteifenden Elementen aus Stahl.

Bauherr: GSG Gewerbehöfe Berlin 5. GmbH & Co. KG, Berlin
Architekt: Thomas Hillig Architekten GmbH, Berlin
Bauleitung: emproc Bauprojektmanagement GmbH & Co. KG, Berlin
Auftragsvolumen: ca. 5,4 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Juli 2022 - September 2023

Seydelstraße 14, 10117 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines Bürogebäudes mit sieben Obergeschossen und einem Untergeschoss mit Tiefgarage. Auf den Dachflächen sind extensive Begrünung und Terrassen vorgesehen.

Die Gebäudetragkonstruktion wird als Stahlbetonbau in Skelett-Bauweise mit Filigran- oder Ortbetondecken und Massivwandscheiben im Mauerwerk oder Stahlbeton errichtet. Alle Stahlbetondecken werden dabei als Flachdecken ausgeführt. Alle tragenden Wände werden als Stahlbetonwände in Ortbeton oder KS-Mauerwerk ausgeführt.

Auftraggeber: Markus S.à r.l., Luxemburg
Architekt Entwurf: Tschoban Voss Architekten, Berlin
Architekt Ausführung: Fischer + Werner Architekten, Berlin
Bauleitung: Fischer + Werner Architekten, Berlin
Auftragsvolumen: ca. 1,9 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Mai 2022 - März 2023

Hermannstr. 84-90, 12051 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines Medienhauses für gemeinnützigen Journalismus der Schöpflin Stiftung. Der Neubau kann in den 7-geschossigen Südteil und den 4-geschossigen Nordteil unterschieden werden.

Die Ausführung erfolgt in Stahlbetonbauweise mit verschiedenen zusammenwirkenden Lastabtragsmechanismen. Die Fassade ist als eingefärbte Beton-Vorsatzschale sowie Pfosten-Riegel-Fassage geplant.

Bauherr: Schöpflin Stiftung, Lörrach
Architekt: AFF Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Bauleitung: Sedeño Bauplanung GmbH, Berlin
Bauzeit Rohbau: April 2021 - Oktober 2022

Karl-Marx-Str. 179, Berlin-Neukölln

Beschreibung:
Neubau von drei Wohngebäuden mit insgesamt 29 Wohnungen. Das Bauvorhaben sieht drei linear angeordnete Einzelhäuser vor. Haus 3 und Haus 4 sind als 4-geschossige Wohnhäuser und Haus 5 als 5-geschossiges Wohnhaus geplant. Die drei Neubauten sind unterkellert, unterirdisch verbunden und verfügen jeweils über eine vorgelagerte Terrasse im 3. Obergeschoss. Bauweise ist aus Stahlbeton bzw. Mauerwerk aus KS-Stein.

Auftraggeber: GbR Karl-Marx-Straße 179 c/o Wolfgang Köhnk, Hamburg
Architekt: Braun und Braun Architektur, Berlin
Bauleitung: CK Baubetreuungsgesellschaft mbH
Auftragsvolumen: 1,8 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: September 2021 - Juli 2022

Schloßstr. 1, 14467 Potsdam

Beschreibung:
Neubau eines Synagogenzentrums / Neubau einer Synagoge in Potsdam. Das Gebäude wird in Massivbauweise auf tragenden Wänden aus Stahlbeton mit einem Untergeschoss, Erdgeschoss und vier Obergeschosse errichtet.

Bauherr: Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen, Brandenburg
Architekt: Haberland Architekten
Bauleitung: Ingolf Noack
Auftragsvolumen: ca. 1,6 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: November 2021 - Oktober 2022

Zum Mittelbusch, 14558 Nuthetal OT Saarmund

Beschreibung:
Neubau einer viergeschossigen barrierefreien Wohnanlage mit Tiefgarage.
Das Untergeschoss und die 3 Treppenhäuser werden in Massivbauweise aus Stahlbeton hergestellt, wobei das Untergeschoss mit Kellerräumen und Tiefgarage als WU-Konstruktion ausgebildet werden.
Die Geschosse werden als Holzbau in Fertigbauweise erstellt. Die max. Gebäudeabmessungen betragen ca. 52,00 x 48,00 m.

Auftraggeber: GOKOM GmbH & Co. Unternehmensberatung und Verwaltungs KG, Berlin
Architekt: Friedrich-W. Groefke Planungs GmbH, Berlin
Bauleitung: Friedrich-W. Groefke Planungs GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: 1,9 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Juli 2021 - Juni 2022

Adalbertstraße 5 & 8, 10999 Berlin

Beschreibung:
Neubau von zwei Büro- und Geschäftshäusern. Es handelt sich hierbei um eine Schließung zweier Baulücken.

Die Ausführung beider Gebäude erfolgt in Stahlbeton und Mauerwerk. Die Gebäude sind nicht unterkellert. Die Fassaden werden hofseitig geputzt und zur Straße in hochwertigen Sichtbeton erstellt. Der Sockel wird verblendet.

Bauherr: GSG Gewerbehöfe Berlin 4. GmbH & Co. KG, Berlin
Architekt: Baumhauer Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Bauleitung: Karsten Groot Architektur Partnerschaft GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: ca. 2,1 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Juni 2021 - Juli 2022

Balzacring/Rousseauallee, 14974 Ludwigsfelde

Beschreibung:
Neubau von 4 Mehrfamilienhäusern mit 18 Wohneinheiten mit je einem Treppenaufgang und Aufzug. Davon erhalten zwei Gebäude eine Tiefgarage.

Die Häuser sind 4-geschossige Massivbauten. Der Fahrstuhl wird vom Keller bis zum Dachgeschoss erschlossen und fährt in einem eigenen Stahlbetonschacht. Jede Wohnung erhält einen außenliegenden massiven Balkon der durch ISO-Körben thermisch von der Gebäudekonstruktion getrennt ist.

Gegründet werden die Häuser auf einer Stahlbetonbodenplatte. Die tragenden Außenwände sind aus Ytong Steinen und die Innenwände/Wohnungstrennwände sind aus Kalksandsteinmauerwerk. Alle anderen Wände werden aus Trockenbau in Ständerbauweise hergestellt.

Auftraggeber: Fuchs Massivhaus GmbH & Co. KG, Kleinmachnow
Bauherr: Callidus GmbH
Architekt: PSP Weltner Louvieaux Arcitekten
Bauleitung: Fuchs Massivhaus GmbH & Co. KG, Kleinmachnow
Auftragsvolumen: 2,1 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: Juni 2021 - Juli 2022

Georg-Hermann-Allee 122-124, 14469 Potsdam

Beschreibung:
Neubau von fünf Wohngebäuden mit bis zu vier Vollgeschossen.
Alle Gebäude verfügen über ein Treppenhaus, Aufzug, Keller und Tiefgarage.

Auftraggeber: Diamona & Harnisch Berlin Development GmbH & Co. Potsdam KG

K40 in Kleinmachnow

Beschreibung:
Neubau eines Einfamilienhauses mit einem zweigeschossigen Baukörper und Keller.
Die Ausführung erfolgt im Kellergeschoss in WU-Stahlbetonbauweise. Ab Erdgeschoss werden die Wände aus Infraleichtbeton hergestellt.

Architekt: Baumgarten Simon Architekten BDA Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Bauleitung: Baumgarten Simon Architekten BDA Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Wolfensteindamm 11, 12156 Berlin

Beschreibung:
Auf dem Grundstück Wolfensteindamm 11, Berlin Steglitz, entsteht ein Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses der Gebäudeklasse 5 mit Wohn- und Büronutzung. Das Gebäude ist 6-geschossig mit einem aufgeständerten Erdgeschoss, vier Obergeschossen und Dachgeschoss. Die Büronutzung ist zum Wolfensteindamm und zur Grünfläche ausgerichtet und schließt mit einer Brandwand direkt an das Bestandsgebäude an. Eine interne Verbindung zwischen Alt- und Neubau wird vorgesehen. Die neu geplanten 25 Wohnungen - 4 bis 6 Wohnungen pro Geschoss mit jeweils Balkonen oder Terrassen, sind in Richtung Oberlinstraße orientiert. Der Neubau folgt gesamt der Straßenfluchtlinie und springt mit einem Erker nach vorne. Das Dachgeschoss besteht aus einem Bürobereich, drei Wohnungen und großzügigen Terrassenflächen, welche von Pergolen (Sonnenschutz) überdeckt werden. Die Tiefgarage erstreckt sich über die Grundflächen des Gebäudes hinaus und wird mit einer Beton- und Asphaltdecke überdeckt. Sie ist zur exklusiven Nutzung des Geschäftshauses und mit dem entsprechenden Treppenhaus und Aufzug verbunden. Zu- und Ausfahrt werden durch eine Rampe in der Oberlinstraße ermöglicht.

Bauherr: 3B Holding für Dienstleistungsgesellschaften mbH
Architekt: HAAS Architekten BDA, Berlin
Bauleitung: HAAS Architekten BDA, Berlin
Auftragsvolumen: 3 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: September 2020 - September 2022

Schloßplatz 3, 10178 Berlin

Beschreibung:
Das Freiheits- und Einheitsdenkmal soll auf dem Sockel des ehemaligen Kaiser Wilhelm I-Reiterstandbilds, gegenüber dem Eosanderportal des Humboldt Forums, errichtet werden.
Auf dem Sockel wird eine einachsig bewegliche und begehbare Schale aus Metall errichtet, die durch gemeinsame Bewegung der Besucher auf der Schalenoberfläche bewegt werden kann. Die Schale hat eine geplante Größe von ca. 18 x 50m. Die Gründung erfolgt über eine auf sieben Bohrpfählen stehenden Gründungsplatte aus Stahlbeton, die, statisch entkoppelt, in den bestehenden Denkmalsockel integriert wird.

Bauherr: Milla & Partner GmbH, Stuttgart
Architekt: Milla & Partner GmbH, Stuttgart
Bauzeit Rohbau: April 2021 - Januar 2022
Presseartikel: www.tagesspiegel.de/kultur/ein-besuch-auf-der-baustelle-des-einheitsdenkmals-und-es-bewegt-sich-doch

Hermannstraße 14, 12049 Berlin

Beschreibung:
Neubau eines Vorder- und Gartenhauses als Mehrfamilienhäuser.

Das Vorderhaus wird als 5-geschossiger Neubau errichtet, im UG in Stahlbeton-Massivbauweise als WU-Konstruktion. Die Obergeschosse werden in Holzbauweise mit einem Aufzugs- und Treppenhauskern aus Stahlbeton hergestellt. Die Decke über 4.OG wird aus Stahlbeton erstellt.

Das Gartenhaus wird ein 4-geschossiger Neubau ohne Keller mit massiver Stahlbetongründung. Die Obergeschosse werden in Holzbauweise mit einem Treppenhauskern aus Stahlbeton hergestellt. Die Baugrube erhält einen Trägerbohlwand-Verbau.

Auftraggeber: Hermannstraße 14 Grundbesitz UG, Laaber
Architekt: Siebeneck GbR, Berlin
Projektsteuerung: Berliner Jungens Development GmbH, Berlin
Auftragsvolumen: 0,6 Mio Euro netto
Bauzeit Rohbau: April 2021 - April 2022